Wie bleibt Kaschmir lange schön?

Von Chiara Schawalder, 16. March 2018

An kälteren Tagen sind sie unsere ständigen Begleiter: Woll- und Kaschmirpullover und -mäntel. Doch wie pflegt man die teuren Stücke, dass sie möglichst lang schön bleiben? Eine gute Frage, liebe Userin!

Bei Kaschmir gilt: Das Stück nicht zu häufig waschen – das ist die oberste Priorität. Kaschmir sollte möglichst wenig gereinigt werden. Sollte der Pullover nicht mehr so frisch riechen, können Sie ihn getrost an der frischen Luft gut durchlüften lassen. Sollte es draussen regnen, können Sie das Stück auch ins Bad hängen, während Sie duschen, denn der Dampf hilft bei der Stoffreinigung. Wollen Sie den Pulli doch mal waschen, dann unbedingt per Hand, in lauwarmem Wasser und mit sanftem Haarshampoo. Den Pulli dann mit einem Handtuch als Unterlage auf einen Wäscheständer legen und trocknen lassen.

Staub und Verschmutzungen können auch vorsichtig ausgebürstet werden. Sollte das alles nicht reichen, ist es Zeit für die professionelle Reinigung.

Nun zur Wolle: Sie können Ihre Wollpullover getrost in die Waschmaschine geben. Wichtig ist jedoch, dass Sie dabei einen Wollwaschgang mit niedriger Drehzahl wählen. Und bitte bei nicht mehr als 30 Grad und auf keinen Fall Weichspüler benutzen! Dieser zerstört das Naturmaterial. Bei Flecken sollten Sie hier aufs Ausbürsten verzichten, denn durch Rubbeln verfilzen Naturmaterialien und Ihr Lieblingspulli leidet darunter. Trocknen können Sie das Stück auf die gleiche Weise wie den Kaschmirpullover. Nie nass aufhängen, das zerstört die Struktur und Form des Pullovers.

Erfolgreiches Waschen wünsche ich!

Liebe Grüsse,

Chiara Schawalder

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox