Was soll ich fürs erste Date tragen?

Von Jacqueline Krause-Blouin, 27. June 2018

Liebe Userin

Sie wollen jetzt bestimmt nicht hören «Seien Sie einfach Sie selbst!» Leider läuft es dennoch ein wenig darauf hinaus: Wenn Sie eine – no offense! – Tussi sind, dann versuchen Sie nicht Ihrem Date die Minimalistin vorzugaukeln. Sind Sie eher Typ Tomboy, kommen Sie nicht im Rüschen-Mini. «Dress to impress» ist beim Dating eher nicht angesagt. Ein erstes Date ist keine Einladung zur Fashion Week (es sei denn, es geht bei Ihnen tatsächlich während der Modewoche heiss her, aber dann brauchen Sie höchstwahrscheinlich keine Hilfe in Sachen Outfit).

Also, liebe Turteltaube, vermeiden Sie am besten alles, was zu trendy, zu schrill oder zu eng ist. Und tragen Sie nichts, in dem Sie nicht laufen, essen oder atmen können. Auch von Material, in dem man schnell schwitzt, würde ich abraten. «Stehkleider», zu viel Make-up oder Parfumwolken sind ebenfalls ein Problem, zeigen Sie sich natürlich! Und damit meine ich nicht, dass Sie kein Deo benutzen sollen. Das Geheimnis eines guten Date-Looks ist die perfekte Balance zwischen Das-hab-ich-nur-kurz-übergeworfen- und Ich-habe-mir-wirklich-Mühe-gegeben-um-Dir-zu-gefallen-Attitüde. Grundsätzlich gilt, finde ich: man kann nie zu cool sein, um sich gut zu kleiden. Und ehrlich gesagt, schmeichelt es doch jedem, wenn man merkt, dass sich jemand extra ein wenig schick gemacht hat.

Zwei Dinge, die bei mir stets gut funktioniert haben: 1.) Tragen Sie eine Farbe, für die Sie oft Komplimente bekommen. 2) Googeln Sie vorher die Location. Das heisst nicht, dass Sie das Muster der Tapete tragen sollen, aber Sie bekommen so ein gutes Gefühl für den Vibe des Lokals.

Und zu guter Letzt (ironisch, weil wir drei Absätze lang darüber sinniert haben, was Sie tragen sollen), aber denken Sie nicht zu viel nach. Ich habe nämlich grad den Test bei einem männlichen Arbeitskollegen gemacht. «Was eine Frau zum ersten Date mit mir tragen soll? Eine frische Unterhose!» Dann bleibt mir wohl nur noch Ihnen viel Spass zu wünschen.

Ich hoffe, Amor trifft ins Schwarze!

Herzlich,

Jacqueline Krause-Blouin

 

Kommentare

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox