Spotted: Eine Mini-Brille namens Doris

Von Andrea Bornhauser, 12. September 2017

Gerade ist die New York Fashion Week in vollem Gange. Eine weitere Gelegenheit für Topmodel Bella Hadid – die Schwö von Gigi Hadid – um ihre Micro-Sonnenbrille des US-Labels Roberi & Fraud zur Schau zu tragen. Es handelt sich dabei um eine kleine, runde Sonnenbrille namens „Doris“ mit einem markanten Nasenbügel, es gibt sie in Schwarz und Gold – und es ist das Sonnenbrillen-Modell, das momentan alle Fashionistas haben wollen – und immer ausverkauft ist. Zumindest online. Es gibt sie unterdessen auch in Concept Stores wie etwa Colette oder in New York bei Barneys.

@BellaHadid x Gold Doris 🕶 #roberiandfraud

Ein Beitrag geteilt von Roberi & Fraud (@roberiandfraud) am

Der ganze Micro-Sonnenbrillen-Trend, den man momentan in Hochglanzmagazinen und Insta-Feeds beobachten kann, ist vor dem Hintergrund des momentanen Nineties-Revivals nicht weiter verwunderlich. Damals trugen diese Brillen sowohl Raver als auch Flygirls. Balenciaga hat übrigens in seiner Show für Herbst/Winter 2017/18 auch ein paar sharpe Modelle gezeigt. Nicht die einfachste Brillenform, in meinen Augen, denn so kleine Brillengläser stehen nicht jeder Gesichtsform. Also meiner nicht. Auch frage ich mich, ob die Fashion-Brille bei starkem Sonnenlicht auch wirklich genug abschirmt – aber die Frage nach dem praktischen Nutzen erübrigt sich ja bei Modetrends dieser Art. Sie bleibt völlig sekundär.

@marthahunt x Gold Doris 🕶 #roberiandfraud

Ein Beitrag geteilt von Roberi & Fraud (@roberiandfraud) am

Mich nimmt es nun wunder, ob sich der Trend der Micro-Brillen in der grossen Masse durchsetzen wird – oder ob sie ein Must Have für eine trendhungrige Fashion-Crowd bleibt. Wir werden es nächsten Sommer sehen. Auf jeden Fall wirds Kopien von Doris in allen grossen Warenhaus-Ketten im Angebot haben, da bin ich mir sicher.

Kommentare