Spotted: Hippiekleider in der Hitze

Von Andrea Bornhauser, 5. August 2017

Zurzeit ist es noch richtig heiss in der Schweiz. Und weil wir ja nicht immer nackt rumlaufen können – es sei denn, wir befinden uns in einem abgelegenen Ferienhaus an der Costa Smeralda oder so, oder an einem FKK-Strand – müssen wir uns in puncto Bekleidung bei heissen Temperaturen ein paar Gedanken machen. Ich bevorzuge im Sommer zwar nackte Arme und Beine, merke aber, dass ich mir zuweilen etwas teeniehaft vorkomme, mit Denimjupe und Tanktop durch die Stadt zu wandeln.

Darum war ich auch extrem froh, als mir eine Freundin, die in einem Secondhandshop arbeitet, letzthin ein gemustertes Hippie-Walle-Kleid in Gewürzfarben mit langen, weiten Ärmeln entgegenstreckte. In einem wunderbar leichten Stoff und süssen Quasten am Ausschnitt. Ich war zuerst irritiert, weil ich eher der sportliche Typ bin, merkte aber sogleich: Dieses Kleid ist wie gemacht für die Hitze. Weil es den Körper wie einen kühlenden Hauch umhüllt. Einfach reinschlüpfen, und angezogen bin ich. Ach ja: Die sportliche Note füge ich hinzu, in dem ich das Kleid mit einem Paar Adiletten oder Vans-Slippern kombiniere.

 

Die Fashion-Profis

Welchen Mantel muss man sich in dieser Saison zulegen? Wie werden Overknee-Boots kombiniert? Und was bitteschön verlangt der Dresscode «Cocktail»? Zwischen all den Must-Haves und It-Pieces der Modewelt kann man schnell den Überblick verlieren. Aber keine Sorge, unsere Mode-Experten aus der Redaktion führen Sie sicher durch den wilden Fashion-Dschungel. Sie stellen die Fragen, wir antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare