Spotted: Befreite Nippel überall!

Von Andrea Bornhauser, 7. Juli 2017

Look aus der SS2018 Kollektion von Dawid Tomaszewski

Da sind sie wieder, die Nippel! Eines der schönsten weiblichen Körperteile wurde gerade vor ein paar Tagen auf einem Catwalk wieder zur Schau gestellt. Und zwar an der Fashionshow von Designer Dawid Tomaszewski im Rahmen der Berlin Fashionweek, an der er seine Sommerkollektion für 2018 vorstellte. Da trugen Models asymmetrische und bis zum Bauchnabel ausgeschnittene Kleider und Overalls, welche eine ganze (wenn auch kleine Model-)Brust freilegen. Oder Mäntel und Jacken mit nichts drunter. Das Ganze lief aber nicht gänzlich unter dem Motto „Free the Nipple“. Auf den Brustwarzen klebten nämlich schöne Nippel-Bijoux, die in allen Farben funkelten. Ein bisschen wie die bei Burlesque-Tänzerinnen beliebten Nipple-Tassels, einfach glamouröser. Da war Hedi Slimane in seiner Saint Laurent-Kollektion für Herbst 2015 schon konsequenter: Er zeigte die Brust blank.

Hedi Slimane für Saint Laurent FW 2015/16

Der No-Bra-Trend ist ja unterdessen auch in Hintergümligen angekommen. Nach jahrelangen Abdrücken von gepolsterten BHs sieht man diesen Sommer an deren Stelle neckische Brustwarzen, die sich durch T-Shirts oder Slipdresses abzeichnen. Was mir persönlich viel besser gefällt, ich habe Padded Bras noch nie gemocht. Was soll an zwei Panzerschalen, die Brüsten den Weg verstellen und die Luft zum Atmen nehmen, bloss so toll oder gar sexy sein? Abgesehen davon, dass diese Dinger bei jetzigen Sommertemperaturen einengend sind und nur zu unnötigen Schweissausbrüchen führen.

Nein, da steh ich mehr auf Natürlichkeit – und trage unter Sommertops und Kleidchen gerne einfach nichts. Und merke dabei immer wieder, wie das meinen Mitmenschen auffällt. Den Anblick von durchschimmernden Nippeln sind wir 2017 immer noch nicht, oder nicht mehr (man denke an die Hippie-Bewegung) gewöhnt. Und bei Männern kriegt er natürlich oftmals auch eine sexuelle Note. Was ich je nach dem total gut nachvollziehen kann, weils einfach sexy aussieht, finde ich auch.  Dabei wird der ja Hashtag #freethenipple (auf Instagram gibts über 3.5 Mio Beiträge) seit dem Womens March im Januar gerne und oft als politisches Statement eingesetzt. Im altbekannten Stil von: Frauen, befreit Euch von gesellschaftlichen Corsagen. Ob jetzt alle jungen Frauen, die momentan BH-los umherlaufen das für die Frauenrechte tun, bleibe dahingestellt.

Hier ein paar Impressionen von Instagram, die zeigen, dass auch grossbusige Frauen durchaus mal auf BHs verzichten können. Und dass Nippel hinter weissem Stoff stets am besten aussehen. Go, Girls!

Ein Beitrag geteilt von L I L Y V A N D Y K E 🌹 (@lilyvandyke) am

minimal in the maximal bathroom 🍫 #imeanthedream #LPVMiniMaxi

Ein Beitrag geteilt von Veronika Heilbrunner (@veronikaheilbrunner) am

📸 @tylerford

Ein Beitrag geteilt von Alexa (@alexachung) am

Back to Milan we go 🛩 #ItalianDays

Ein Beitrag geteilt von Chiara Ferragni (@chiaraferragni) am

Kommentare