Spotted: Mit Khaki und Olive auf Sommersafari

Von Andrea Bornhauser, 6. Juli 2017

Die Hitzetage, sie sind wieder da. Die Sonne brennt tagsüber und abends glüht sie noch lange nach. Wer kann, bewegt sich so wenig wie möglich und bleibt im Schatten. Am besten an einem lauschigen Örtchen, mit einem erfrischenden Getränk im Glas. Mein Favorit momentan ist übrigens das Gurkenwasser Cucumis, auf Eis mit frischer Pfefferminze. Dies aber nur am Rande.

Eigentlich ging es mir um Kleider, die bei der momentanen Hitze gut zu tragen sind. Und da muss ich sagen, dass ich im Sommer immer wieder gerne auf den Safari-Military-Look zurück greife. Dieses Jahr besonders. Denn ich mag die angesagten Utility-Schnitte, sprich uniformartige Blusen, weite Hosen, Overalls und Sommerparkas, in leichten natürlichen Stoffen wie Gaze, Leinenstoff oder Ballonseide, gemacht für lange Sommerabende am Wasser. Ich finde ja, Khaki- und Olivefarben schmeicheln gebräunter Haut besonders charmant. Und irgendwie kriegt man in den Kleidern ein bisschen ein Veruschka-Safari-Yves-Saint-Lauren-Feeling, nicht wahr? Wer nicht weiss, was ich meine, schaut sich am besten dieses legendäre Bild an.

An den gerade laufenden Haute-Couture-Modewoche in Paris hab ich auf Streetstyle-Blogs ganz viele schöne und vor allem inspirierende Sommersafari-Utility-Looks gespottet, aber seht selber.

 

Psssst, der Sale läuft gerade, und da gibts ganz viele Safari-Looks zu Schnäppchen-Preisen. Go, get it, für die nächste Sommerparty.

 

(Alle Bilder: Imaxtree.com)

 

 

 

 

 

Kommentare