Spotted: Ein Hoch auf alte Models – Veruschka für Acne

Von Andrea Bornhauser, 8. Juni 2017

Es ist doch immer wieder eine Freude, wenn Modehäuser etwas wagen. So gerade geschehen bei Acne Studios. Das schwedische Label hat nämlich für die Kampagne seiner kommenden Resort Kollektion 2018 keine geringere als Veruschka engagiert. Die wohlbemerkt 78-jährige deutsche Künstlerin wurde 1939 als Vera Gottliebe Anna Gräfin von Lehndorff vom gleichnamigen ostpreussischen Adelsgeschlecht geboren. Ihr Vater wurde 1944 wegen seiner Teilnahme an einem Komplott gegen Adolf Hitler hingerichtet.  In den Sechzigern wurde sie in Florenz als Fotomodell entdeckt, nannte sich von da an Veruschka und wurde zum ersten deutschen Supermodel. Fortan arbeitete die 1.90 Meter grosse Schönheit nicht nur mit den besten Fotografen der Welt zusammen (Helmut Newton, Irving Penn und Richard Avedon etwa), sondern auch mit Künstlern und Filmregisseuren wie Michelangelo Antonioni („Blow Up“).

Zum letzten Mal auf einer Modebühne stand Lehndorff 2011 in London, als sie für den britischen Designer Giles Deacon defilierte  – um gegen die Misshandlung von Tieren für die Modeindustrie zu demonstrieren. Jetzt, sieben Jahre später hat sie sich erneut als Model vor die Kamera gestellt. Die Resort Kollektionen werden für die Modehäuser immer wichtiger und bis anhin wurden sie gerne mit aufstrebenden, neuen Model-Gesichtern geshootet. Umso erfrischender ist es, dass Acne jetzt eine Ikone aus den Sechzigern feiert. Ich finde, Veruschka trägt die sportlichen Athleisure-Pieces mit einer Grandezza, die ihr schon immer zu eigen war. Coolness kennt eben kein Alter.

 

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare