Spotted: Wo sind all die Blumen hin?

Von Andrea Bornhauser, 28. April 2017

Gestern dicke Schneeflocken in Zürich, heute kalter Dauerregen. Allen, die mir bedeutungsschwanger sagen „Vergiss nicht: Es ist erst April!“ zum Trotz: Ich habe dieses Wetter satt. Im Moment den kalten Nieselregen. Aber auch, dass es so wechselhaft ist. Morgen beispielsweise soll es ja frühlingshaft warm werden – und dann am Montag wieder 9 Grad. Das nervt doch! Also mich, zumindest.

Bild: Imaxtree.com

Vielleicht bin ich wegen dem Winterwetter im April so anfällig auf Blumenprints? Ich habe letzte Woche im Toggenburg mitansehen müssen, wie eine grüne Wiese bespickt mit Frühlingsboten knallhart unter einer fiesen Schneedecke begraben wurde. Drum ergötze ich mich halt gerade an den vielen Stoffen, die mit kleinen und grossen Blumen bedruckt sind. Damit wenigstens im Kleiderschrank Frühlingsgefühle aufkeimen. Hauptsache, die textilen Blüten-Arrangements sind bunt und all over the place.

Das Gute: In den Kleiderläden blühen alle erdenklichen Blumen, von Margheriten bis Forsythien, auf leichten Stoffen – die wir hoffentlich schon bald wieder bei Sonnenschein tragen dürfen.

Hier meine liebsten Streetstyle-Looks:

 

Kommentare