Spotted: Nicht ohne meine Turnschuhe

Von Andrea Bornhauser, 25. April 2017

Oben: Retro-Sneakers von Vans zum Loewe-Bag: Streetstyle von der London Fashionweek/ Unten: Coole Sneaker-Looks von der Mailänder Modewoche. (Bilder: Imaxtree.com)

Immer im Frühling packt mich die Lust auf Sneakers auf Neue! Ich bin ja schon seit Jahren Fan von Turnschuhen – aber jedes Jahr im Frühling kommen so viele neue Modelle raus, die mich meinen lassen, dass mir die gerade noch gefehlt haben. Diese Jahr spiele ich – ganz untypisch für mich – mit dem Gedanken, ein Modell von Adidas zu kaufen. Ich war sonst stets eher ein Nike-Girl. Aber offenbar bin ich nicht alleine, mit meiner Idee. 2016 soll der meistverkaufsteste Sneaker erstmals seit zehn Jahren nicht von Nike, sondern von Adidas stammen. Und zwar handelt es sich um einen Altbekannten, den Adidas Superstar. Mich interessieren aber gerade eher modernere Modelle wie beispielsweise der Air Presto Ultra Breeze von Nike (eine Re-Edition) oder der NMD R1 Rollerknit von Adidas. Wenn Retro (Superstars und Gazelles besitze ich bereits je ein Paar) dann würde ich mich für den Adidas Iniki mit seiner prägnanten Sohle entscheiden. Der Iniki ist inspiriert von Laufschuhen aus den Siebzigerjahren. Und was bei mir natürlich immer geht, sind klassische Modelle wie die von Vans (Bild oben) oder Converse. A propos Converse:

Keine kombiniert Sneakers zu eleganten Kleidern so gekonnt wie Veronika Heilbrunner! Die gebürtige Münchnerin und Co-Betreiberin der Style-Plattform Hey Woman! inspiriert mich immer wieder mit Looks, in denen sie stoffige Chucks zu einem eleganten Roben trägt. Ich mag ihren streetigen Approach, mit dem sie sich mit der Designermode auseinandersetzt ohne jemals trashig zu wirken. Aber schaut selber:

me, minimal. #lpvminimaxi @off____white 🤑 #alltellereverything ps: charlotte r. i am your fan!

Ein Beitrag geteilt von Veronika Heilbrunner (@veronikaheilbrunner) am

in my best socks 💨🤑 RGLG #heystockholm by #stylesoghtspotlight #leilaemine

Ein Beitrag geteilt von Veronika Heilbrunner (@veronikaheilbrunner) am

Kommentare