Spotted: Jeans mit Happy Ends

Von Andrea Bornhauser, 10. April 2017

Ich bin ja bekennender Denim-Fan. Obwohl sich die blauen Wunder in meinem Kleiderschrank schon stapeln: Jeans könnte ich immer und überall kaufen. Selbst, wenn ich verzweifelt auf der Suche nach einem Oberteil oder Schuh bin, ist es gut möglich, dass ich am Ende des Shopping-Tages mit einem neuen Paar Jeans nachhause kommen. Ich finde, es gibt nichts einfacheres, als ein Paar Jeans zu kaufen. Geht bei mir immer.

Aber es gibt einen neuen Trend in der Jeansmode, da hört bei mir des Spass auf: Neuerdings haben viele Jeans unten am Saum reingeschnittene XXL-Fransen, oder sogar Volants aus Denimstoff. Als ob die ein Klassiker nötig hätte! Und ich meine damit nicht die von selber ausgefransten Säume, die mag ich nämlich.

Klar, ich bin zwischendurch auch für Spielereien zu haben. Schliesslich bin ich letzthin in einem Laden auch in eine Bluse mit Volants geschlüpft – und hätte sie fast gekauft. Weil eben was total anderes, das gar nicht so mein Stil ist, zwischendurch auch ganz gut tun kann. Eine Frischzellenkur quasi. Aber bei diesen Fransen und FrouFrous an den Jeans-Enden – ich nenne sie Jeans mit Happy Ends – muss ich passen. Die erinnern mich zu stark an den Indianer-Kindergeburtstag, an den mein Sohn vor ein paar Jahren eingeladen war. Und für welchen wir ihm ein T-Shirt an den Ärmeln und am Saum mit der Schere eingeschnitten haben.

Bilder: www.instagram.com/streetrends

PS: Wer sie trotzdem toll findet, die Fransen am Saum, soll sich mal bei Zara umsehen. Die haben zum Beispiel gerade diese hier im Sortiment, für 69.90 Fr. :

 

Stichworte

Kommentare