OMG! Leggings

Von Andrea Bornhauser, 30. August 2016
GettyImages-505879908

Kendall Jenner in L.A. (Bild: Getty Images)

„Kommst Du gerade vom Pilates“, hat mich meine Freundin letzthin gefragt, als ich mit meinen schwarzen Leggings und einem weissen Oversize-T-Shirt um die Ecke kam. „Öh, nein, da war ich gestern schon“, hab ich geantwortet. Meine Freundin schielte auf die Leggings, krauste die Brauen und wendete sich ab. Weitere Reaktionen auf die Leggings waren: Expressives Ignorieren („Das kann sie jetzt nicht ernst meinen, oder?“), fragende Blicke („Kann man die jetzt wieder bringen?“)  und tiefste Zweifel bis hin zur Verachtung  („Ich hab geglaubt, die kommt draus?!).

Ja, ich gebe es zu: Mein Leggings-Tag war ein Experiment. Das ich blöderweise an einem der heissesten Tage der letzten Wochen (30 Grad mindestens!) durchziehen musste. In der Sonne hielt ich es dementsprechend kurz aus. Aber im Schatten entpuppten sich meine bequemen Baumwoll-Röhren als durchaus angenehme Begleiter. Anstelle von Schweissperlen an den Beinen, war da nichts als kühlender Stretchstoff.

In letzter Zeit sieht man ja Leggings vor allem in der sportlichen Variante. Also aus synthetischen, atmungsaktiven und schnelltrocknenden Materialien. Manchmal haben sie transparente Einsätze, so wie die von Leggings-Queen Kendall Jenner auf den Bildern. Das Model hat ihren Gym-Look durch Kombis mit Lederjacken und Box-Taschen alltagstauglich gemacht.

Wenn die Tage also demnächst wieder kühler werden, wird man mich wohl öfters mal auch ausserhalb vom Pilates-Studio mit Leggings sehen. Am Waschbrettbauch à la Kendall arbeite ich  noch…

GettyImages-504209748

Kendall Jenner (Bild: Getty Images)

 

 

 

 

 

 

 

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare