Must Have: Corsage

Von Andrea Bornhauser, 16. August 2016
Prada F16 004

Prada FW 2016/17 (Imaxtree.com)

Prada F16 019

Prada FW 2016/17

„Jetzt reiss dich mal zusammen!“ Das geht diesen Herbst ganz einfach, denn das gute alte Schnür-Korsett erlebt gerade eine Renaissance. Und zwar nicht drunter getragen – was seine ursprüngliche Bestimmung war – sondern ganz selbstbewusst über alle Kleiderschichten drüber. Das gibt etwa weissen T-Shirts eine Extraportion Pfeffer. Die Corsage muss auch nicht ganz eng geschnürt sein, sondern darf ruhig lässig-lose gebunden sein. Und gerne statt dem üblichen Leder (Hallo SM!) aus festem Baumwollstoff. Dann wirkt das fast schon romantisch.

Seit Miuccia Prada in ihrer Herbstkollektion kleine Schnürgürtel aus Denimstoff über Kleider und Mäntel über den Laufsteg schickte, hat die Modewelt an Corsagen einen Narren gefressen. Stylistinnen, Insta-Girls und Stars wie Rihanna oder Gigi Hadid kombinieren die sexy Teile ganz nonchalant mit ihren Alltagsoutfits. Ich freue mich jedenfalls bereits auf viele Variationen von Korsagen auf unseren Strassen!

PS: Natürlich ist auch Kim Kardashian ein grosser Fan von Korsagen. Klar, sie bringen ihre Kurven noch mehr zur Geltung. Leider sieht es bei ihr aber immer ein bisschen nach abgebundener Presswurst aus.

Atme, Kim, atme!

Kommentare