Must Have: Nieten-Mules von Céline

Von Andrea Bornhauser, 15. März 2016

www.celine.com

Bild: www.celine.com

Hätte ich 1050 Franken übrig, einfach so, ich würde sie gerade in diesem Moment in die neuen Rodeo High Mules von Céline investieren. Ja, das sind die mit den Nieten. Ich würde Sie noch heute im Céline Store an der Zürcher Storchengasse stalken – und kaufen. Einfach, weil ich sie so toll finde. Gerade in der halbhohen Mules-Version. Und in schwarz, gern. Ich würde sie zu Midi-Skirts und Skinny-Jeans tragen. Mit ihnen über den heissen Asphalt klappern, die nackten Knöchel an der Sonne. Es gibt sie auch als Boots (in den Bildern unten zu sehen), aber die mir sind fast too much Lucky Luke.

Tja, hätte ich das viele Geld dafür übrig. Das letzte Mal war dies der Fall, als ich noch Single war, kinderlos und mit einem 100%-Lohn. Heute geht der Kontostand leider tendenziell in die entgegengesetzte Richtung. Aber man wird ja wohl noch träumen dürfen. Und irgendwann gibts bestimmt auch Look-a-likes, die gut aussehen. Oder  – noch besser – eine gute Gelegenheit für die echten.

📷oraclefoxblog #Celine boots

Ein von Céline’s World (@celine.world) gepostetes Foto am

Die Fashion-Profis

Welchen Mantel muss man sich in dieser Saison zulegen? Wie werden Overknee-Boots kombiniert? Und was bitteschön verlangt der Dresscode «Cocktail»? Zwischen all den Must-Haves und It-Pieces der Modewelt kann man schnell den Überblick verlieren. Aber keine Sorge, unsere Mode-Experten aus der Redaktion führen Sie sicher durch den wilden Fashion-Dschungel. Sie stellen die Fragen, wir antworten. Just ask!

Stellen Sie Ihre Fragen

Kommentare