DIY: Hochzeitsaccessoire

Von Virginie Peny, 21. Mai 2013

Zur Zeit ist Hochzeits-Time und ich persönlich finds total aufregend! Egal ob ihr die Braut sind oder «nur» Gast (dann natürlich nicht komplett in Weiss) – wenn ihr in den nächsten Wochen eine Hochzeit feiern, dann ist dieses DIY für euch genau richtig… Denn: Es ist nicht einfach ein passendes Outfit für eine Hochzeit zu finden – aus unterschiedlichen Gründen: Farbe, Material, Stil und Preis. (Link-Tipp: Eingeladen auf eine Hochzeit: Outfits für Gäste)

Deshalb plädiere ich auch hier zum Selbermachen und zeige euch ein Accessoire, mit dem ich an die nächste Hochzeit gehen werde. Mein Vorschlag ist ein dezentes, aber chices Haarband, das sie je nach Bedürfnis anpassen können.

DIY Hochzeitsaccessoire

Ich habe mir ein schlichtes Haarband mit einem verspielten Teil auf der Rückseite gemacht. Die Applikationen aus Perlen & Co. sind an drei Orten auf dem Haarband verteilt. Getragen werden kann es so wie auf meinem Foto mit eingewickelten Haaren oder natürlich je nach euren persönlichen Vorlieben!

DIY_Hochzeit_17

Zeit: max. 1 Stunde

Budget: etwa 40 CHF

Es geht in 2 Schritten: 1. Grundbasis aus Organza fixieren 2. Applikationen annähen

Ihr braucht:

-1 Haargummiband, etwas Polyesterstoff

-30 cm Organza mit Falten

-verschiedene Knöpfe, Strasssteine und Perlen

-Nadeln, Fäden Ton-in-Ton mit dem Organzastoff, Schere

 

DIY Hochzeitsaccessoire - Zutaten

DIY Hochzeitsaccessoire

Hier gehts weiter mit dem DIY fürs Hochzeits-Haarband:

1. Schneidet ein kleines Stück vom Polyestermaterial aus (8 cm x 4 cm) wie hier;

DIY Hochzeitsaccessoire

2. Dreht und faltet den Organzateil in eine «8»-Form auf dem Polyesterstück und steckt das ganze mit Nadeln fest

DIY Hochzeitsaccessoire

3. Das Gummiband unter dem Polyester platzieren; näht dann die Vorderseite des Organza mit kleinen Stichen hin und her

DIY_Hochzeit_06

und näht dann auf der Rückseite das Gummiband fest wie hier:

DIY_Hochzeit-innen

4. Verschönern: Perlen und Knöpfe in der Mitte vom Organza anstecken. Am besten bestimmt ihr im Voraus die Elemente, die gut zusammenpassen, und näht dann Stück für Stück an

DIY_Hochzeit_07

So sieht diese erste Etappe aus:

DIY_Hochzeit_08

Weitermachen mit den anderen Elementen, die auch überlagert sein können:

DIY_Hochzeit_10

DIY_Hochzeit_11

DIY_Hochzeit_12

Da das Organza ursprünglich sehr breit ist, könnt ihr auch etwas überlagert nähen, indem ihr eine Art Überlappung mit dem Stoff näht.

DIY_Hochzeit_13

Weitersticken mit Perlen und Strasssteinen,

DIY_Hochzeit_14

So, ich bin zufrieden mit den Applikationen.

DIY_Hochzeit_15

Die Ränder vom Organza übrigens solltet ihr umnähen, damit sie sich nicht auflösen.

DIY_Hochzeit_09

Jetzt sieht das ganze sehr voluminös aus; es ist natürlich Geschmackssache… ich habe es lieber dezenter und habe so auch ein paar Organza-Lappen unter dem Polyesterstück festgenäht, damit die Organza-Blüte nicht zu gross wird.

DIY_Hochzeit_16

Und so sieht das Ergebnis aus:

DIY_Hochzeit_17

Ich hoffe, dass es euch allen gefallen hat und wünsche viel Freude bei Weitermachen und natürlich bei den Hochzeiten!

Kommentare